RSS Feedneue Beitr├Ąge abonnieren!

HomeSaison 2013/14Sotschi 2014Sotschi, ich komme!

Sotschi, ich komme!

Sotschi 2014Ich habe es geschafft! Ich konnte mich zum zweiten Mal f├╝r die Olympischen Spiele qualifizieren und bin dar├╝ber nat├╝rlich sehr froh! Die olympischen Qualifikations-Weltcups sind damit vorbei. Die Ergebnisse des gesamten Teams waren hingegen leider sehr ern├╝chternd. Auch mit meinen Leistungen bin ich nicht zufrieden und sehe noch jede Menge hartes Training vor mir, um meine Reserven zu f├╝llen.

 

Die Ergebnisse

Zusammen mit dem Weltcup in Turin letzte Woche war der vierte und letzte Weltcup am vergangenen Wochenende im russischen Kolomna die Qualifikation f├╝r die Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014. ├ťber 500m konnte ich mit einem Sturz im Heat (entspricht einem Sechzehntelfinale) nur einen 31. Platz erreichen. Dieses Ergebnis war nat├╝rlich nicht das, was ich mir erhofft hatte. ├ťber 1000m konnte ich ebenfalls wie in Turin zweimal weiterkommen, scheiterte wieder im Heat (ebenfalls Sechzehntelfinale) und wurde nur 32. Unsere Staffel befand sich hier in Kolomna scheinbar auf dem Tief ihrer Leistungsf├Ąhigkeit. Wir hatten ein gutes Rennen im Achtelfinale und mussten mindestens als einer von zwei zeitschnellsten Dritten weiterkommen. Am Limit in F├╝hrung laufend wurden wir nach der H├Ąlfte der 45 Runden von den USA und Ungarn ├╝berholt und konnten ├╝berhaupt nicht mithalten. Leider reichte dann unsere Vorlaufzeit von 6 Minuten und 50 Sekunden nicht aus, um ├╝berhaupt ins Viertelfinale zu kommen. Wir waren sehr entt├Ąuscht und ├Ąrgern uns ├╝ber dieses Ergebnis sehr.

 

Einen sch├Ânen Ausgang nahm der Wettkampf f├╝r unser K├╝ken Anna Seidel. Sie erreichte mit dem n├Âtigen Qu├Ąntchen Gl├╝ck das A-Finale ├╝ber 1500m und wurde Sechste. Sie erf├╝llte damit ihre DOSB-Norm f├╝r Sotschi und sicherte sich somit ihren Einzelstartplatz f├╝r die Olympischen Spiele im Februar. Herzlichen Gl├╝ckwunsch, Anna!

 

Die DOSB-Norm

Unterm Strich erf├╝llten mit Julia, Anna und mir nur drei von m├Âglichen zehn Shorttrackern ihre Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes. Mit diesem Ergebnis sind wir keineswegs zufrieden. Ein 11. und ein 13. Platz der Herrenstaffel reichen einfach nicht f├╝r die Teilnahme an Olympischen Spielen. Auch ein 10. und ein 9. Platz der Damenstaffel war am Ende nicht genug f├╝r das gro├če Ziel.

 

Die Quotenpl├Ątze f├╝r Deutschland

Nach meiner inoffiziellen Berechnung stehen uns Deutschen in Sotschi nur sehr wenige Startpl├Ątze zur Verf├╝gung. Die Damen konnten lediglich ├╝ber 1500m einen einzigen Platz erlaufen. ├ťber 500m und 1000m wird es keinen geben. Bei den Herren konnte Deutschland auf jeder der drei Einzelstrecken (1500m, 500m und 1000m) genau ein Startplatz sichern. Da den Damen nur ein internationaler Startplatz zur Verf├╝gung steht, n├╝tzt es nichts, dass zwei Damen die nationale DOSB-Norm erf├╝llen konnten. Hier wird dann Anna mit dem besseren Ergebnis der Vortritt gelassen. Kurzgefasst:

Anna Seidel

1500m (15.02.2014)

Robert Seifert

1500m (10.02.2014)

1000m (13. und 15.02.2014)

500m (18. und 21.02.2014)

 

Wie es weitergeht ...

Trotz der ern├╝chternden Ergebnisse freue ich mich sehr ├╝ber meine Qualifikation f├╝r die Olympischen Spiele im Februar in Sotschi 2014. Ich finde es sehr schade, dass ich dieses gro├čartige Ereignis nicht mit dem gesamten Team erleben darf. Ich bin ├╝berzeugt davon, dass Anna und ich Deutschland ehrenvoll vertreten und wir unser bestes geben werden. Am 19.12.2013 gibt der DOSB die ersten deutschen Athleten f├╝r Sotschi 2014 offiziell bekannt. An diesem Tag sollten auch unsere beiden Namen auf der Liste stehen. Volle Taschen werden wir am 08.01.2014 haben, denn dann findet die Einkleidung der Shorttracker statt. Am 01. Februar brechen wir dann auf nach Sotschi zu meinen zweiten Olympischen Spielen.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen meinen Partnern und Unterst├╝tzern f├╝r die Hilfe und das in mich gesetzte Vertrauen!

Suchen ...

Free business joomla templates