RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2010/11sonstigesThe Show must go on

The Show must go on

Es ist nun endlich soweit, dass ich wieder angefangen habe zu trainieren. Seit Montag sitze ich fast t√§glich eine Stunde auf dem Ergometer und versuche mich wieder "auf die Beine zu bringen". Denn aller Anfang ist ja bekanntlich schwer. Doch es muss weitergehen. Schlie√ülich m√∂chte ich sp√§testens zu den n√§chsten Welt Cups in Asien im Dezember  wieder an den Start gehen.

 

Meine Krankschreibung der Bundeswehr√§rztin gilt zwar noch bis kommenden Dienstag, jedoch denke ich, dass ich mich wieder leicht bewegen sollte. Nach immerhin inzwischen schon acht Wochen ohne Training! N√§chste Woche werde ich um eine erneute Aufnahme von MRT-Bildern meines linken Oberschenkelmuskels bitten und hoffen, dass die Entz√ľndung inzwischen stark abgeklungen oder sogar ausgeheilt ist. Auf jeden Fall werde ich die n√§chsten Schritte dann mit meinen √Ąrzten besprechen.

 

Dabei stehe ich unter ständiger Beobachtung unseres Dresdner Sportarztes Dr. Mario Bottesi, unserer OSP-Physiotherapeuten Kerstin und Uwe und meines Physiotherapeuten Jan Mai. Jan hat vor kurzem seine eigene Praxis "Mai Physio" eröffnet und ist vertraut mit der Rehabilitation und Gesunderhaltung von Sportlern; so behandelt er bspw. auch die Dresdner Eislöwen. Ich kenne Jan seit ca. drei Jahren und genoss seine Behandlung unter anderem bei der Rehabilitation meiner Sprunggelenkverletzung.

 

Hoffentlich kann ich ab nächster Woche meine Trainingsintensität und den -umfang leicht steigern und muss nicht noch länger pausieren.

Suchen ...

Free business joomla templates