RSS Feedneue Beitr├Ąge abonnieren!

HomeSaison 2013/14Welt CupsZiele in Seoul verfehlt

Ziele in Seoul verfehlt

Mit gemischten Gef├╝hlen befinde ich mich gerade auf dem s├╝dkoreanischen Hauptstadtflughafen Incheon und warte auf den "Boarding Call" f├╝r unseren Flug LH719 nach M├╝nchen. Aus Shanghai habe ich meine DOSB-Norm f├╝r Sotschi 2014 mitgebracht. Aus Seoul bringe ich fast keine guten Nachrichten mit.

 

Leistungsreserven im gesamten Team

Bereits in Shanghai wurden die Leistungsreserven unseres Teams offenbart. Kaum erf├╝llten wir unsere gro├čen Hoffnungen. So ging es auch in Seoul am vergangenen Wochenende weiter. Die Damenstaffel lief ein gutes und engagiertes Rennen, konnte jedoch letztlich nicht die entscheidenden Kr├Ąfte mobilisieren, um den Einzug ins Halbfinale zu schaffen. Bei uns Herren kam es nach der Klatsche von Russland und den USA im Vorlauf der letzten Woche noch bitterer. Am Freitag traten wir gegen Korea und Italien an. Wir rechneten uns diesmal Chancen gegen die Europ├Ąer aus und wollten nat├╝rlich eine Runde weiterkommen. Doch in der Vorrunde war Endstation. Wir liefen als Dritter mit einer halben Runde R├╝ckstand auf Italien ins Ziel. Das war eine Blamage!

 

meine 500m

Auch die Einzelrennen waren alles andere als zufriedenstellend. Fast jedem von uns fehlten die Kr├Ąfte, um ├╝berhaupt bis zum Schluss mitlaufen zu k├Ânnen. Selbst ├╝ber 500m konnte ich nicht punkten. Bereits vor dem Viertelfinale schied ich aus. Der Grund war allerdings nicht das Eis, die Kufe oder ein Sturz. Ich war schlicht zu langsam! Mit 41,7 Sekunden im zweiten Rennen sollte ich im darauffolgenden Heat von der Au├čenbahn starten. Die Realisierung verdeutlichte mir das aktuelle Niveau des internationalen 500m-Mittelfeldes. Zur Erkl├Ąrung: Die Startposition eines Rennens richtet sich nach der Endzeit der vorhergehenden Runde. Der Schnellste steht auf der Innenbahn, der langsamste auf der Au├čenbahn. Alle Ergebnisse unter Shorttrack-Results.de.

 

Hoffnungsschimmer: zweite DOSB-Norm f├╝r Shorttracker

Abgesehen von vielen entt├Ąuschenden Leistungen und Platzierungen gab es aber auch einen Lichtblick. Julia konnte als zweite im Team ├╝ber 1500m ihre DOSB-Norm f├╝r die Olympischen Spiele in Sotschi 2014 erf├╝llen. Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

 

Seoul StadttorDa nun alle Deutschen am Sonntag durch vorzeitiges Ausscheiden zum zweiten Mal nicht mehr auf den Eis standen, verkr├╝melten sich einige von uns in die Innenstadt von Seoul. Wir sahen uns gemeinsam zum Beispiel das Alte Stadttor der koreanischen Hauptstadt an und liefen am Rathaus vorbei.

 

Jetzt haben wir noch gut vier Wochen, um Form und Leistungen des Teams f├╝r die offiziellen Olympia-Qualifikation-Weltcups zu verbessern. Gemeinsam mit unserem Trainerteam versuchen wir nun, entscheidende Fehler zu analysieren und diese auszubessern, damit jeder von uns seine ganz pers├Ânlichen Zeile f├╝r die olympische Saison erreichen kann.

Suchen ...

Free business joomla templates