RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2013/14Sotschi 2014enttäuschend gehen die Olympischen Spiele zuende

enttäuschend gehen die Olympischen Spiele zuende

Leider konnte ich meine Ziele in Sotschi bei meinen zweiten Olympischen Spielen nicht erreichen. Von meinen drei Läufen auf den drei olympischen Einzelstrecken 1500m, 1000m und 500m bin ich enttäuscht.

Die Ausdauerstrecke 1500m war als erstes dran. Mein Fokus lag natürlich nicht auf dieser Langdistanz. Trotzdem wollte ich mich teuer verkaufen. Ich war mit einem neuen persönlichen Rekord von 2:16 Minuten zufrieden, konnte mich damit trotzdem nicht fürs Halbfinale qualifizieren. Über 1000m verpulverte ich zu Beginn des Rennens bereits zu viele Körner, sodass ich bereits einige Runden vor der Ziellinie abreisen lassen musste und ausschied. Es war sehr enttäuschend, nicht einmal eine Chance auf die nächste Runde verspüren zu können.

Mein Ziel für den Sprint über 500m war klar: Ich wollte eine Medaille mit nachhause bringen. Dieses Ziel war hoch gesetzt, trotz der schwachen Ergebnisse zu Beginn der Saison. In der ersten olympischen 500m-Runde bekam ich es mit Gegnern zu tun, die ich nur schwer schlagen konnte. Letztes und vorletztes Jahr hatte das noch anders ausgesehen. Aber es ging um das hier und jetzt. Ich versuchte alles, konnte aber nicht punkten und schied trotz Sturzes des Favoriten als Dritter aus. Mein olympischer Traum war ausgeträumt. Er endete just in diesem Moment. Enttäuscht, aber auch erleichtert ging ich vom Eis und stellte mich den Fragen der Presse.

Einerseits hätte ich mir meinen persönlichen Erfolg natürlich gewünscht und finde es schade, diesen nicht verbucht zu haben. Doch es wurmt mich viel mehr, dass ich es mit meiner Teilnahme an den Olympischen Spielen hier in Sotschi nicht geschafft habe, Shorttrack aus dem Kreise der deutschen Randsportarten herauszuholen und medial auf das nächsthöhere Level zu heben. Für alle Shorttrackfans in Deutschland tut es mir leid.

Am Montag reise ich gemeinsam mit der Deutschen Olympiamannschaft nach München, um dort vom Bundespräsidenten in Empfang genommen zu werden. Anschließend reise ich nach Dresden weiter und freue mich, abends meine Familie wieder in den Arm nehmen zu können!

Suchen ...

Free business joomla templates