RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2013/14internationale WettkämpfeLänderkampf: Schwarz-rot-gold gegen Oranje

Länderkampf: Schwarz-rot-gold gegen Oranje

Gestern wurden wir zu unserem ersten kleinen Testwettkampf auf heimisches Eis gebeten. Eingeladen waren alle deutschen und holländischen Shorttracker der Damen und Herren, die jeweils leistungsmäßig angrenzenden Junioren sowie unsere Österreicherin, ein Lette und ein Israeli. Somit kamen wir auf ein Starterfeld von 17 Damen und 30 Herren. Auf dem Plan standen gestern 1000m, 500m und die Staffeln. Für uns Deutsche war es ein Testwettkampf, welcher ohne Konsequenzen ablaufen sollte, einfach zur Übung und zum „Wettkampf-Feeling“ erhaschen, bevor es in drei Wochen um die Quali fürs Team geht.

Auf 1000m war ich mit meinen Ergebnissen nicht zufrieden! Ich konnte mich gegen den Israeli in der zweiten Runde nicht durchsetzen. Beim Überholmanöver von Position zwei landete ich direkt am Ende des Feldes. Ein kurzes Gespräch mit Mike machte mir klar, wo der Fehler lag. Eine ungünstige Überholmanövervorbereitung verhinderte mir offensichtlich den Weg nach vorn.

Umso mehr zufrieden war ich mit meinem Abschneiden über 500m. Hier konnte ich bis zum Finale vorstoßen und lief dann als Zweiter über die Ziellinie. Auf dieser Sprintdistanz wollte ich dieses Mal etwas ausprobieren und mit den Gegnern „spielen“, gerade weil es im Gegensatz zu Weltcups ein bedeutungsloser Wettkampf war. Ich konnte also diverse Strategien testen, um diese einerseits ins Portfolio aufzunehmen oder andererseits an ihre Grenzen zu stoßen.

Der Test-Wettkampf mit den Holländern hat mir geholfen, mich auf meine anstehende olympische Saison vorzubereiten. Über 500m sehe ich nach wie vor gute Chancen, erfolgreich zu sein. Auf der doppelten Distanz fehlen mir immer noch die letzten Körner, um am Ende mitlaufen und reagieren zu können. Alle Ergebnisse gibt's auf ShorttrackOnline.info! Danke an Familie Pietsch für die Fotos!

Suchen ...

Free business joomla templates