RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2012/13Welt CupsWeltrekorde purzeln in Calgary

Weltrekorde purzeln in Calgary

Am vergangenen Wochenende fand im kanadischen Calgary der erste von sechs Weltcups der Saison statt. Auch die deutsche Nationalmannschaft war mit neun Sportlern vertreten. Vom regulären Team fehlte nur Christin, die krankheitsbedingt aussetzen musste. Sie befindet sich aber jetzt auf dem Weg nach Montreal, wo am kommenden Wochenende die zweite Station der "Samsung ISU World Cup" Serie angeflogen wird.

Mit dem sechsten Platz von Bianca √ľber 1000m konnte das deutsche Aufgebot in Calgary sein bestes Ergebnis feiern. Torsten konnte sich √ľber seinen 14. Platz √ľber 500m als Bester der deutschen Herren freuen. Herzlichen Gl√ľckwunsch aus Dresden! Unsere Staffeln schieden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren in den Vorl√§ufen am Freitag aus.

Auch wenn unsere Auswahl nichts mit den Titelk√§mpfen zutun hatte, wurden drei* deutsche Rekorde gebrochen (Bianca √ľber 1000m [1:29,448 min], Julia √ľber 1500m [2:22,261 min] und die Damenstaffel √ľber 3000m [4:14,758 min]). Neben deutschen Rekoren gab es jedoch auch einige bemerkenswerte internationale Resultate. So sicherte sich der geb√ľrtige S√ľdkoreaner (damals noch Hyun-Soo Ahn) und jetzt f√ľr Russland startende "Victor An" seinen ersten Weltcup-Sieg nach seinem verletzungsbedingten R√ľcktritt 2007. Doch noch spannender waren die zahlreichen Weltrekorde, die das gesamte Wochenende lang mehrmals gebrochen wurden. Insgesamt wurden vier Bestmarken sechsmal erneuert:

1000m Damen MALTAIS Valerie CAN 1:27,653 min
1000m Damen SHIM Suk Hee KOR 1:26,661 min
       
1000m Herren KWAK Yoon-Gy KOR 1:23,007 min
       
500m Herren GRIGOREV Vladimir RUS 40,344 sec
500m Herren CELSKI J.R. USA 39,937 sec
       
Staffel Herren Kanada CAN 6:30,958 min

Calagary ist sowieso bekannt als schnellstes Eis der Welt. Das belegen zahlreiche Weltrekorde der vergangenen Jahre, die vorallem im Eisschnelllauf aufgestellt wurden. Das Olympic Oval in Calgary beherbergt eine Eisschnelllaufbahn sowie zwei genormte (30m x 60m) ISU-Shorttrack-Eisfl√§chen. Alle Weltrekorde m√ľssen erst durch die ISU offiziell best√§tigt werden, was normalerweise erst nach der Saison bekanntgegeben wird. Die komplette Ergebnis√ľbersicht bietet wie immer der ISU-Ergebnisdienst, alle Finals k√∂nnt ihr euch im ISU Skating Channel ansehen. Schade, dass hier nicht auch die Viertel-, Halb- und B-Finals gezeigt werden.


* vier Rekorde: Bianca zus√§tzlich √ľber 500m in¬†44,231 Sekunden. Danke f√ľr die Info, Mao! 26.10.2012¬†

Kommentare  

 
#1 Mao 23.10.2012 um 09:16
Ich hatte bei den Mädels DR auf allen Strecken registriert, also auch auf 500 Metern. Oder war schon mal jemand schneller als Bianca mit ihren 44,231 Sekunden (ich hab hier Suse mit 44,292 als nächstes)?
 

Suchen ...

Free business joomla templates