RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2012/13sonstigesStartschuss fürs B-Team

Startschuss fürs B-Team

Am Donnerstag letzte Woche begann das Training in der deutschen B-Nationalmannschaft unter Miro, unserem Bundestrainerassistenten. Das A-Team war genau an diesem Tag nach Amerika aufgebrochen, um dort die ersten beiden Weltcups der Saison 2012/2013 zu bestreiten. Die Wettkämpfe starten morgen und werden bis Sonntag in Calgary (Kanada) und am darauffolgenden Wochenende in Montreal (ebenfalls Kanada) ausgetragen. Mit am Start sind alle Nominierten; beim ersten Weltcup allerdings ohne Christin, die erkältungsbedingt erst eine Woche später anreisen wird.

So gestaltet sich das Training für die Zuhausegebliebenen nun folgendermaßen: Miroslav Boiadzhiev (Miro) übernimmt die Leitung der B-Mannschaft, in welchem jetzt Hannes, Christin (für diese Woche), Becks und ich mit den ältesten Dresdner Junioren, wie Elisabeth Witt und Christoph Schubert trainieren. Dieses B-Team wurde vor allem geschaffen, um die Sportler in Dresden weiterhin zu betreuen, welche nicht an den Weltcups der ersten Saisonhälfte teilnehmen. Auch der Wettkampfplan gestaltet sich nun anders als der der A-Mannschaft. Auf einige Läufer des B-Teams wird der Alta Valtellina Wettkampf in Bormio Anfang November zukommen, sodass auch der Trainingsplan an Wettkämpfe wie diesen angepasst werden muss. Ziel der B-Team-Sportler ist natürlich die Qualifikation Anfang Januar 2013 für die zweite Saisonhälfte mit EM, Weltcups 5/6 und WM.

Für mich wird leichtes Training wohl Ende dieser Woche wieder beginnen. Meine Adduktorenverletzung ist so gut wie ausgeheilt, sodass ich es einmal probieren werde. Hoffentlich kann ich jetzt relativ schnell meine Leistungsfähigkeit wieder erreichen, damit ich Ende November an den Weltcups in Asien teilnehmen kann. Sobald ich meine "ganz persönlichen" Ausnahme-Nominierungskriterien erfüllt habe, wartet wieder die A-Mannschaft auf mich.

Samsung ISU World CupDie Ergebnisse des Samsung Weltcups könnt ihr wie immer beim ISU Ergebnisdienst nachlesen. Zum LIVE-Verfolgen der Rennen solltet ihr am Samstag den ISU Skating Channel um ca. 21:15 und am Sonntag um ca. 21:45 (deutscher Zeit) einschalten. An beiden Tagen werden die Rennen bis ca. Mitternacht ausgestrahlt. Zudem bietet CBCSports.ca die Finals über 1500m und 1000m an.

Suchen ...

Free business joomla templates