RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2012/13sonstigesNachwuchselite bei den Red Bull X-Fighters

Nachwuchselite bei den Red Bull X-Fighters

Red Bull X-FightersAuch in diesem Jahr wurde ich von der Stiftung Deutsche Sporthilfe zum Nachwuchselite-Event eingeladen. Schon zum dritten Mal in Folge versuchte die Sporthilfe all ihre Nachwuchselitesportler an einem Fleck zu vereinen. Da konnte ich natürlich nicht "Nein!" sagen und machte mich am zweiten Freitag im August auf den Weg nach München.

Nachdem unser Chillout-Wochenende im letzten Lahr buchstäblich "ins Wasser gefallen" war, erfreuten wir uns dieses Mal an strahlendem Sonnenschein und mehr als 30 °C. Der Treffpunkt war München. Schon weit im Voraus war klar, dass der Sporthilfe diesmal die Getränkemarke RedBull unter die Arme greifen würde. Doch was dies genau zu bedeuten hatte, erfuhren wir erst kurz vor dem Event. Der nun vollständige Programmablauf beinhaltete neben einem Kennenlern-Dinner im Münchner Park Café am Freitag eine Runde Wakeboarding oder Wasserskifahren und natürlich die Show der Red Bull X-Fighters.

Der Samstag begann mit einem gemütlichen Frühstück und der Abfahrt zum Olympiastadion. Dort führte uns der Chef der Red Bull X-Fighters Serie durch den VIP-Bereich und ließ uns den "Dirt" (Sand-Lehm-Gemisch) betreten, welcher noch für die Show am Abend präpariert wurde. Im Anschluss gings weiter nach Aschheim. Dort versuchte ich mich auf dem Wakeboard. Erfolglos. Zweimal war nach schon 5 Metern Schluss. Das geplante BBQ im Wasserskipark Aschheim versöhnte mich und wurde gekrönt durch eine Stunde Beachvolleyball.

Nach einer kurzen Pause zurück im Smart Stay Hostel zum Auffrischen traten wir den finalen Ritt an. Das Event schlechthin wartete auf uns. Rechtzeitig zu Beginn der Show saßen wir auf unseren Plätzen und genossen das Angebot. Immer wieder fuhren die waghalsigen "Rider" an, um ihre Stunts zu präsentieren. Bewertet wurden die insgesamt zwölf Fahrer von einer Fachjury. Im direkten K. O.-System schied immer ein Fahrer aus. Ähnlich wie im Shorttrack sprangen sich die Fahrer bis ins Finale vor und kämpften am Ende um den Pokal und Sieg des Serienstopps in München. Eine beeindruckende Show mit viel Stimmung und vor allem Red Bull. Auch zur Aftershowparty waren wir noch eingeladen und zappelten bis in die Nacht zu aktuellen Clubsounds in der Münchner BMW-Welt.

Wieder einmal blicke ich auf ein tolles Wochenende mit der Sporthilfe zurück. Ich bedanke mich bei der Deutschen Sporthilfe und Red Bull für das unterhaltsame Chillout-Wochenende und freue mich aufs nächste Jahr!

Suchen ...

Free business joomla templates