RSS Feedneue Beitr├Ąge abonnieren!

HomeSaison 2012/13sonstigesTrainer Breitensport

Trainer Breitensport

Obwohl das Sommertraining f├╝r die kommende Saison bereits Ende April begann, war ich zum allj├Ąhrlichen Bundeswehrlehrgang abkommandiert. Nachdem ich im Fr├╝hsommer 2010 an der Grundausbildung in Dillingen und im letzten Jahr am Feldwebelanw├Ąrterlehrgang in Hannover teilgenommen hatte, sollte nun dieses Jahr ein nicht-milit├Ąrischer Lehrgang folgen.

Dieser fand die letzten viereinhalb Wochen in Sonthofen statt und nannte sich "├â┼ôbungsleiter BW". Inhalt des Lehrgangs waren die Vermittlung von sportfachlichem Wissen gepaart mit praktischer Umsetzung unter F├â┬╝hrung des Bundeswehr-Sportlehrers Michael Klawitter. Dabei spielten einerseits Mannschaftssportarten wie Volleyball, Handball und Basketball oder Einzeldisziplinen wie Kugelsto├â┼Şen, Weitsprung und Gymnastik, andererseits auch die theoretischen Grundlagen des Ausdauer-, Kraft oder Sprinttrainings eine zentrale Rolle. Sowohl die Theorie als auch die erlernte Praxis mussten wir 24 Teilnehmer des Lehrgangs anschlie├â┼Şend schriftlich und in praxisorientierten Unterrichtsstunden unter Beweis stellen.

 

Nach erfolgreichem Abschneiden des ├â┼ôbungsleiterlehrgang berechtigt mich dieser nun zur Ausbildung im Breitensport und Abnahme von Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens "DSA" des Deutschen Olympischen Sportbundes. Die Ausbildung zum ├â┼ôbungsleiter BW, welcher mit 18 Unterrichtstagentagen relativ kurz ausf├â┬Ąllt, ist Voraussetzung f├â┬╝r die Anschlussausbildung des "Trainer BW". Trotz der vielen allgemeinen Sportarten, die wir w├â┬Ąhrend der Dienstzeit aus├â┬╝bten, kam unser sportartspezifisches Training stellenweise etwas zu kurz. Gerade weil ich durch den Breitensport schon relativ ausgepowert in die Freizeit ging, beschr├â┬Ąnkte sich das Training oft nur auf wesentliche Einheiten. F├â┬╝r physiotherapeutische Behandlungen konnte ich Termine bei Gesine am Olympiast├â┬╝tzpunkt in Oberstdorf wahrnehmen.

 

Was mir am Lehrgang am meisten gefallen hat, war das Wiedersehen vieler Sportsoldaten nach ein oder zwei Jahren. Aber auch neue Freundschaften erschlie├â┼Şen sich schnell bei Lehrg├â┬Ąngen wie diesem. Teil des Spitzensportlerdasein in der Sportf├â┬Ârdergruppe der Bundeswehr ist die j├â┬Ąhrliche Aus- und Weiterbildung auf milit├â┬Ąrischer und sportlicher Ebene. Dazu z├â┬Ąhlen f├â┬╝nf j├â┬Ąhrlich aufeinanderfolgende Lehrg├â┬Ąnge, von welchen ich jetzt mit der Grundausbildung, dem Fw-Anw├â┬Ąrterlehrgang und dem ├â┼ôbungsleiter BW schon drei erfolgreich abgeschlossen habe. Der n├â┬Ąchste Ausbildungsabschnitt ist der bereits erw├â┬Ąhnte (ebenfalls sportbetonte) Trainer BW. Auf dem Feldwebelanw├â┬Ąrterlehrgang aufbauend folgt schlie├â┼Şlich im letzten Jahr der abschlie├â┼Şende (wieder milit├â┬Ąrische) Feldwebellehrgang, womit das Laufbahnziel der Soldaten der Sportf├â┬Ârdergruppen erreicht wird.

{vsig}1213-bwlehrgang{/vsig}

Suchen ...

Free business joomla templates