RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2011/12WM 2012die Saison geht in die heiße Phase

die Saison geht in die heiße Phase

Jetzt ist die harte Trainingsphase vorbei und Mike bereitet uns aus meiner Sicht ziemlich gut auf die WM vor. Ich fühle mich ziemlich fit, aber zurzeit noch nicht ausgeruht genug, um am Wettkampf teilnehmen zu können. Aber bis dahin sind ja noch zwei Wochen Zeit. Für die kommende Woche hat Mike mehr Erholung eingeplant, zumindest laut seiner Ankündigung. Aber Trainer verstehen unter einer ruhigen Woche wahrscheinlich sowieso immer etwas anderes als wir Sportler.

 

Vom 9. bis 11. März 2012 finden in Shanghai die Weltmeisterschaften statt. Wir werden kommende Woche Samstagabend von der Lufthansa über München zum elf Flugstunden entfernten Shanghai Pudong Airport gebracht und übernachten im Hua Ting Hotel & Towers. Die Mehrkampfmeisterschaften beginnen dann am Freitag in der „Shanghai Oriental Sport Mansion" mit den 1500m. Am Samstag werden die 500m gelaufen und am Sonntag 1000m. An allen drei Tagen finden auch die Staffelwettbewerbe statt, an denen wir Deutschen allerdings nicht teilnehmen werden. Im letzten Jahr erreichte ich bei den Weltmeisterschaften im britischen Sheffield über 500m einen zehnten Platz und über 1000m einen elften. Im Mehrkampf über alle drei Strecken (incl. der 1500m, bei welcher ich 24. wurde) belegte ich den 15. Platz. Mit diesem Ergebnis war ich damals wirklich zufrieden. Dieses Jahr möchte ich aber noch besser sein!

 

Wir werden übernächste Woche mit jeweils zwei Damen und Herren im Mehrkampf an den Start gehen. Bei den Damen sind Bianca und Christin nominiert. Bei den Herren darf neben mir noch Torsten laufen. Torsten war eigentlich nicht nominiert, sondern Paul. Warum Mike jetzt allerdings Torsten anstelle von Paul einsetzen wird, hat er uns nicht erklärt. Paul bleibt allerdings Ersatzläufer und tritt die weite Reise nach China genauso an wie Julia.

 

ard-sportschauEin Live Stream der WM bietet der "ISU Pay Channel" an. Allerdings gibt es zwei Haken: Erstens muss man sich den Zugang für die drei Veranstaltungstage zum Preis von 9,50 US-Dollar (gut 7 Euro) kaufen und zweitens ist dieser Pay Channel in allen Ländern Europas, in Japan, China, Korea, USA und Kanada aus übertragungsrechtlichen Gründen nicht verfügbar. Es besteht also scheinbar keine Chance, die Rennen in Deutschland zu sehen, weshalb ich an dieser Stelle auch auf einen Link verzichte! Allerdings plant der Sender ARD wieder, Rennen von der WM im Fernsehen zu übertragen. Bisher geplant ist eine Zusammenfassung am Samstagmorgen, den 10. März von 09:05 bis 09:25 Uhr (deutscher Zeit).

Suchen ...

Free business joomla templates