RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2011/12Welt Cupsdie Medaille zum Greifen nah

die Medaille zum Greifen nah

Wieder ein wirklich erfolgreiches Wochenende geht nun zuende. Heute konnte ich mich souver√§n bis ins Finale √ľber 500m k√§mpfen. Ich gewann sowohl das Viertelfinale als auch das Halbfinale. Dann stand ich das erste Mal in einem Welt Cup Finale √ľber 500m. Ein sch√∂nes Gef√ľhl.

 

Da ich "blo√ü" die drittschnellste Zeit im Halbfinale gelaufen war, musste ich im Finale mit Startposition drei Vorlieb nehmen. Gleich am Start konnte ich mich allerdings in F√ľhrung setzen und lie√ü somit schon mal den Olympiasieger Charles Hamelin (KAN) und Jon Eley (GBR) hinter mir. Die ersten zwei Runden liefen wirklich gut. Ich fand gut ins Rennen und konnte meine Position sichern. Dann passierte es schon wieder. Ich st√ľzte in der Kurve. Diesmal hatte ich allerdings keine Probleme mit dem Schliff, so wie gestern. Wie sich sp√§ter herausstellte, bin ich wohl zuf√§llig mit Hamelin in einer Kurve zusammengesto√üen (ich habe das gar nicht mitbekommen) und er hat dabei meine linke Kufe angekratzt. Die anderen drei L√§ufer liefen einfach an mir vorbei und beendeten ihren Lauf ohne meine Konkurrenz. Ich lief noch die letzten zwei Runden langsam zuende und kam mit einer sagenhaften Zeit von 50,2 Sekunden ins Ziel des Welt Cup A-FInals. Ich durfte mich also nicht √ľber meine erste Einzel-Medaille freuen, sondern musste mich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

 

Ich bin schon etwas traurig √ľber die verpasste Medaille, gerade weil ich zwei Runden gut in F√ľhrung war und mich wirklich fit f√ľhlte. Jedoch bin ich gl√ľcklicher √ľber mein erstes Finale beim Welt Cup auf einer Einzelstrecke, als ich traurig bin √ľber den Sturz und die verpasste Medaille. "Das ein oder andere Finale" war mein Ziel f√ľr diese Saison, welches ich heute schon erreicht habe. Ich werde ja sicherlich noch die ein oder andere Chance bekommen, meine heutige Leistung zu verbessern! Auf jeden Fall sehe ich jetzt, dass sich das harte Training im Sommer gelohnt hat.

 

Den Abend genossen wir als Team noch in einem guten Steak House vor Ort. Zum Abschluss g√∂nnten sich einige von uns noch eine Abk√ľhlung im hoteleigenen Pool. Morgen fliegen wir nach Saguenay in Kanada, um am kommenden Wochenende wieder beim zweiten Welt Cup der Saison an den Start zu gehen. Ich bin gespannt auf die dabei doppelt ausgetragenen 500m!

 

Alle L√§ufe des Wochenendes liefert √ľbrigens wieder der Ergebnisdienst der ISU. Alle Videos (ab Viertelfinals) des Wochenendes findet ihr auf dem neuen ISU Skating Channel.

Kommentare  

 
#1 Nettchen 25.10.2011 um 09:23
Das klingt alles super spannend :) wir hätten dir die Medallie alle gegönnt! Aber ich bin sicher das du nochmal die Chance bekommen wirst:)
 

Suchen ...

Free business joomla templates