RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2011/12EM 2012mit der ARD EM-16. über 1500m

mit der ARD EM-16. über 1500m

Der erste Tag der Europameisterschaften im tschechischen Mlada Boleslav verlief für mich richtig gut. Mit meinem 16. Platz auf 1500m bin ich zufrieden und sehe dem heutigen, zweiten Tag optimistisch entgegen.

 

Wie zu erwarten, war begannen wir mit den Vorläufen über die Ausdauerstrecke 1500m. Hier hatte ich einen guten Lauf erwischt. Ich musste mindestens Zweiter werden, um in die nächste Runde einzuziehen. Der Österreicher in meinem Lauf war allerdings etwas übermütig und versuchte, einen Runde Vorsprung herauszulaufen. Mir und den anderen Gegnern war klar, dass dieses Vorhaben mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit scheitern würde. Der Pole opferte sich und führte die Verfolgungsgruppe an. Ich hielt mich ruhig dahinter und genoss den nötigen Windschatten. Als wir den Österreicher zirka fünf Runden vor Schluss wieder eingeholt hatten, überholte der Pole außen. Ich nutzte die Chance und überholte den Österreicher und den Polen innen. Ab diesem Zeitpunkt führte ich das Rennen an und blieb bis zum Ziel in Führung. Mit einer schnellen Zeit von 2 Minuten und 17 Sekunden gewann ich meinen 1500m Vorlauf. Für mich als Sprinter natürlich eine große Überraschung. Aber wie nach jedem Ausdauerrennen konnte ich meine Beine fast nicht mehr anheben, als ich vom Eis ging. Selbst das Bremsen, um an der Bande die Schoner an den Kufen zu befestigen, bereitete mir unheimliche Anstrengungen. Ich war froh, mich fürs 1500m-EM-Halbfinale qualifiziert zu haben.

 

1112-em-1500-heat

 

Bis zum Halbfinale hatte ich genug Zeit, mich zu lockern. Das zweite Rennen war schon wesentlich schwieriger angesetzt. Ich war nur einer von zwei Sprintern in meinem 7er-Lauf. Ich musste hier auf die Energiesparvariante setzen. Das bedeutete, mich aus dem Rennen herauszuhalten und mich erst zum Schluss ins Geschehen einzumischen: die einzige Chance, meine Beine bis zum Schluss annähernd in Form zu halten. Im Laufe des Rennens konnte ich ein/zwei Mal ein paar Positionen gut machen, ansonsten hielt ich mich aber zurück. Zum Schluss waren meine Muskeln einfach nicht mehr in der Lage, den Gegnern etwas entgegenzusetzen. In der letzten Kurve aber überholte ich noch den Polen und konnte somit drei Positionen in der Streckenwertung nach vorn rutschen. Aufgeben kam für mich nicht in Frage. Am Ende stand für mich der 16. Platz zu Buche. Mit diesem Ergebnis kann ich sehr zufrieden sein, gerade auf meiner unbeliebtesten Einzelstrecke.

 

1112-em-1500-hf

 

Zum Abschluss des Tages wurden noch die Staffel-Viertelfinals gelaufen. Mike entschied sich dafür, mich nicht einzusetzen. An meiner Stelle sollte gestern Daniel an den Start gehen. Im wahrsten Sinne des Wortes! Daniel war sogar Startläufer, so wie ich in unserer Standardbesetzung. Die vier Jungs (Paul, Torsten, Becks und Daniel) machten eine gute Figur und qualifizierten sich als Zweitplatzierter sicher fürs heutige Halbfinale.

 

1112-em-staffel-heat

 

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Sprinter. Alle Mehrkämpfer müssen ab 14:15 Uhr über 500m an den Start. Ich freue mich sehr auf den heutigen Tag und möchte zeigen, was ich kann. Mein klares Ziel ist eine Medaille. Über ein Finale wäre ich aber auch froh. In der Staffel müssen wir heute zum Schluss des Tages wieder gegen Frankreich ran. Außerdem wollen noch die Briten und die Ungarn um den Einzug ins Finale kämpfen. Platz im Finale ist aber nur für zwei Staffeln aus unserem Lauf.


ard-sportschauDas ARD überträgt heute ab 14:40 Uhr die Short-Track-Wettbewerbe von der EM. Laut meinem Kenntnisstand werden allerdings die Aufnahmen vom gestrigen Tag über 1500m und die Staffelvorläufe in der Sportschau gezeigt. Auch am Sonntag könnt ihr Short-Track-Rennen im Fernsehen genießen, wieder nachmittags in der Sportschau! Die Staffel-Finals werden dann wohl LIVE übertragen.

Suchen ...

Free business joomla templates