RSS Feedneue Beiträge abonnieren!

HomeSaison 2009/10Welt Cups2 Schritte bis Vancouver

2 Schritte bis Vancouver

Nur wenige Tage vor dem ersten olympischen Qualifikations-Welt Cup in Montreal (KAN) liegt die Motivation unserer deutschen Nationalmannschaft förmlich in der Luft.
 
Noch gestern hatten wir frei, nachdem wir erst Freitagnachmittag im Hotel ankamen. Der 8-stündige Flug von Frankfurt nach Montreal schaffte unsere Beine sehr. Jedoch mussten wir den einzigen freien Tag nutzen, um uns entweder die Stadt anzusehen oder shoppen zu gehen. Einige besuchten Montreals China Town, andere füllten Einkaufstüten. So konnten wir uns wenigstens bewegen, ohne schon ans Training oder an den Wettkampf zu denken.
 
Um kurz vor den nordamerikanischen Welt Cups auch die Medien aufmerksam zu machen, organisierte Matthias Opatz letzte Woche ein kleines Pressemeeting in der Freiberger Arena. Journalisten der Lokalnachrichtenblätter wie die Dresdner Morgenpost oder die Dresdner Neusten Nachrichten, aber auch das ZDF spitzten die Ohren oder zeichneten bewegte Bilder auf. Auf der Seite der Sportler beantworteten Paul, Christin und Aika die Fragen der Reporter. Paul versorgte die Öffentlichkeit mit Informationen über die Qualität des Eises für die EM in Dresden im Januar 2010. Christin schilderte unseren derzeitigen Leistungsstand und skizzierte sehr intensive aber auch Erholungsphasen der letzten Trainingswochen. Aika lobte die Professionalität der Organisation des Welt Cups in Dresden im Februar dieses Jahres. Eric fügte noch die Qualifikationskriterien für Vancouver hinzu und legte die Notwendigkeit der Trainingsphasen anstatt von Trainingswettkämpfen kurz vor den Welt Cups in Amerika dar.
 
SDeutschland.gifchon während der letzten 2 Wochen hingen sowohl in der Olympia.gifHerren-, als auch in der Damenkabine und im Trainerbüro in Dresden die deutsche und die olympische Flagge. Unsere Trainer Eric und Miro wollten uns in der heißen Phase der olympischen Qualifikationen nochmals verdeutlichen, wie weit wir es bis dahin geschafft haben und dass es nur noch zwei Schritte bis Vancouver sind. Die zwei Schritte heißen Montreal (KAN) und Marquette (USA). Sie hören sich flüssig an, sind aber ein ganzes Stück Arbeit. Erst wenn beide Staffeln, also die der Damen und die der Herren, mindestens den achten Platz nach der Addition der Punkte beider Welt Cups erreichten, ist die Hürde übersprungen: die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Vancouver 2010 mit 10 Sportlern. Zu diesem Zweck haben wir die deutsche Flagge mit ins Handgepäck genommen. Sie soll an den kommenden Wochenenden in unserer Kabine hängen, während des Trainings und natürlich auch während der Wettkämpfe.
 
Vor allem die Staffelrennen im Training letzte Woche haben gezeigt, dass wir das Potenzial für eine Qualifikation haben. Jetzt gilt es nur noch diese hervorragenden Trainingsresultate ins Wettkampfgeschehen einzubauen. Unser Team mit allen 11 Sportlern (Anke bleibt als Ersatzläuferin in Dresden), Eric und Miro, Physiotherapeut Uwe, „Doc“ Heinz und Teamleader Matthias sind bereit für die Welt Cups und wissen:
 
Wenn alle an einem Strang ziehen, schaffen wir die Qualifikation für Vancouver 2010

Suchen ...

Free business joomla templates