RSS Feedneue Beitr├Ąge abonnieren!

HomeSaison 2009/10sonstigesSaisonausklang - Aussichten - Eric Bedard

Saisonausklang - Aussichten - Eric Bedard

Die Saison ist nun beendet und viele von uns sind froh dar├╝ber. Es war eine lange Saison f├╝r uns. Sie begann im September mit den Welt Cups und wurde erst gestern beendet.

 

Nach den Team-WM-Rennen gingen alle Sportler und Betreuer wie immer zum Abschlussbankett. Dort feierten wir unsere f├╝nften und siebten Pl├Ątze ausgiebig. Vor allem f├╝r Susi, Tyson und Sebastian war es einmalig. Mit Aika, die verletzungsbedingt zuhause bleiben musste, sind das die vier Sportler, die ihre Kufen nun an den Nagel h├Ąngen werden. Danke, Jungs und M├Ądels f├╝r viele sch├Âne und vor allem erfolgreiche Jahre im deutschen Short-Track!

 

F├╝r den deutschen Short-Track war diese Saison eine der erfolgreichsten ├╝berhaupt in seiner Geschichte. Er wurde Europameister, Vizeeuropameister, Dritter bei den Weltmeisterschaften, Olympiaf├╝nfter im Einzel, Welt-Cup-F├╝nfter, Team-WM-F├╝nfter und vieles mehr. Auch f├╝r mich war es die erfolgreichste Saison bisher. Mit dem f├╝nften Platz beim Welt Cup in Marquette wurde mir klar, dass sich der Kampf nach meiner Verletzung gelohnt hat und ich den Anschluss an die Nationalmannschaft wieder gefunden hatte. Die Qualifikation f├╝r die Olympischen Spiele konnte das nur noch bekr├Ąftigen. Die Bronzemedaille bei der WM und die silberne bei der EM waren Ausdruck f├╝r ein starkes Teambewusstsein und nat├╝rlich hervorragende harte Arbeit im Voraus. Alle von uns haben viel an Erfahrung gewonnen und viele gehen sicherlich gest├Ąrkt in die kommende Saison. Vor allem aber wurde aus unseren Sportlern ein Team geformt, wie ich es zuvor noch nicht erlebt habe. Ich denke, auch aus diesem Grund konnten wir viele gute Ergebnisse in den letzten beiden Jahren erzielen.

 

 

Eric B├ędard:

 

Mit dem Umzug unseres Trainers Eric Bedard nach Dresden wurden viele Weichen gestellt. Wir erhielten erstmals einen Trainer, der erstens schon zuvor selbst als Short-Tracker auf dem Eis stand, zweitens dabei sehr erfolgreich war, drittens vor dem Umzug nach Deutschland gute Erfahrungen als Trainer im Short-Track machte, viertens sich im Detail mit Short-Track-Material sehr gut auskennt und f├╝nftens wei├č, wie man mit Menschen, insbesondere mit Sportlern, in ihren H├Âhen und Tiefen umgehen sollte. Mindestens eine dieser Voraussetzungen fehlte den Trainern in den Jahren bis 2008. Mit Eric haben wir endlich den Trainer gefunden, der perfekt zu uns passt. Er kritisiert, lobt und motiviert genau im richtigen Moment und in einer korrekten Art und Weise, verlangt viel, gibt viel zur├╝ck und trifft Entscheidungen aus Erfahrung, mit ├ťberlegung und Wissen. Au├čerdem versucht er jeden, der bereit ist, alles zu geben, zu integrieren und zu f├Ârdern. Seine lockere und junge, aber auch professionelle Art uns gegen├╝ber trug stark dazu bei, dass im Team alle mit ihm gut zu Recht kommen. Demn├Ąchst finden Trainergespr├Ąche statt, wobei ├╝ber Erics Bleiben oder Gehen verhandelt wird. Ich kann mir nur w├╝nschen, dass Erics Vertragspartner realisieren, welches Potenzial f├╝r uns in ihm steckt und welchen rasanten Anstieg unsere Leistungen in den letzten zwei Jahren schon genommen haben. Wenn wir noch mindestens vier Jahre zusammenarbeiten w├╝rden, bin ich davon ├╝berzeugt, dass sich Erics Bleiben f├╝r den deutschen Short-Track auszahlen wird.

 

Ich bin mir sicher, dass wir mit Eric f├╝r die n├Ąchsten mindestens vier Jahre auf dem richtigen Weg sind. Bitte gebt alles, damit wir Eric auch weiterhin behalten k├Ânnen, denn wir wollen noch erfolgreicher werden!

 

 

Meine Wenigkeit:

 

Ich werde ab 6. April zur Grundausbildung bei der Bundeswehr einberufen. Das war so geplant, damit ich vor der achtw├Âchigen Auszeit vom Sport die olympische Saison beenden kann. Ab Juni wird hoffentlich Erics neuer Trainingsplan vorliegen, den wir gemeinsam als Team abarbeiten werden.

Suchen ...

Free business joomla templates